Abnehmen mit richtiger Ernährung – Das Frühstück

Müsli zum Frühstück – Sättigt und hält an

Müsli zum Frühstück hilft beim Abnehmen

Müsli zum Abnehmen

Seit eingen Tagen purzelt das Gewicht zum Glück Gramm für Gramm, von ehemals 98,6 kg, bei 1,80 m Körpergröße, sind es jetzt nach zwei Wochen 96,3 kg, gut das ist jetzt nicht die Welt aber immerhin doch über 2 kg in 2 Wochen. Ob das so bleibt werde ich sehen, doch ich habe mir jetzt zunächst einmal kein großes Ziel gesetzt, sondern zunächst mal die 95 kg Marke vorgenommen. Ich denke, sehr wichtig ist, dass man sich nicht allzu große Ziele beim Abnehmen setzt und somit viel schneller ein Erfolgserlebnis erreicht. Mir jetzt zu sagen ich muss von 98 kg in ein paar Tagen auf 90 kg runter ist einfach utopisch aber vor allen Dingen ist das kein gesundes Abnehmen!

Ich habe begonnen jeden Morgen regelmäßig zu frühstücken und habe hier meine Mischung eines Müslis gefunden, mit Früchten, Nüssen und vor allen Dingen nicht gesüßt, wie die meisten Mischungen sind. Ich habe also kein Fertigmüsli genommen, sondern mit eine Mehrkornmischung von „Seitenbacher“, ja genau der mit „lecker lecker lecker“ ;-), schnipple ne halbe Banane, nen halben Apfel und wenn vorhanden noch Blaubeeren, Erdbeeren oder Himbeeren mit rein. Dazu noch etwas Leinsamen, etwas Lezithin und Erdmantelflocken. Die sollen eben auch recht gesund sein 😉 Ein bis zwei Esslöffel Quark (1,5% Fett) und etwas Milch runden das „Abnehm-Müsli“ dann ab. Einen ersten Cappucino gönne ich mir trotzdem, denn kasteien möchte und kann ich mich nicht. Das möchte ich meiner Umwelt auch nicht antun!

Müsli schmeckt durchaus lecker

Und wie es schmeckt! Aber vor allen Dingen ist da einfach viel drin was nicht belastet und dennoch sättigt. Ich war ursprünglich überhaupt kein Müsli Fan, doch ich merke einfach wie es mir beim Abnehmen hilf. Mittags achte ich darauf, dass ich schon auch mal Kohlenhydrate in Form von Nudeln, Reis oder Kartoffeln zu mir nehme und wenn abends vielleicht doch noch mal warm gegessen wird, auf jeden Fall keine Kohlenhydrate mehr. Ich würde das jetzt nicht als Low Carb Diät bezeichnen aber auf jeden Fall achte ich einfach mehr darauf ausgewogen zu essen. Salat und Gemüse sind ganz oben auf meinem Speiseplan.

Zwischendurch ein Saft – macht ganz schön satt!

Wenn dann doch „der kleine Hunger“ mal zwischendurch anklopft, mache ich mir einfach einen Saft aus zwei bis drei Äpfeln, Karotten oder Möhren je nach regionaler Zugehörigkeit ;-), einem Stück Ingwer, einer Orange oder deinem Schuss Zitrone. Das sättigt zumindest bei mir enorm und die Hungerattacke wurde auch noch mit Vitaminen bekämpft. Hier sollte man jedoch ne vernünftige Saftpresse haben. Ich habe mir vor einigen Wochen eine Saftpresse von Gastroback gegönnt. Die hat in entsprechenden Tests ganz gut abgeschnitten. Kurzum ist es sicherlich wichtig überhaupt Vitamine zu sich zu nehmen, ob die jetzt mit der super Zentrifuge ausgepresst wurden oder auf einem anderen Weg ist vermutlich zweitrangig. Aber das Teil macht eben in der Küche auch noch was her und dann macht das Abnehmen nur noch mehr Spaß 😉

Dieser Beitrag wurde unter Gesund abnehmen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Abnehmen mit richtiger Ernährung – Das Frühstück

  1. Haudini sagt:

    Danke Super Beitrag, ich denke jeder sollte über eine gesunde Ernährung in seinem Leben nachdenken!
    Genauso wie du es in diesem Artikel geschrieben hast. Ich hoffe, dass du mehr von diesen interessanten Artikel veröffentlichst.
    Ich gebe noch 30 g Chia-Samen ins Müsli! Die sind wirklich lecker und haben extrem viel Inhaltsstoffe!

    Bis
    Houdini

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.