Abnehmen durch Joggen

Es war die Hölle! Heute war es also wieder soweit – ich fange mit Joggen an! Nachdem ich vor zwei Tagen mal wieder auf der Waage war, hat mich fast der Schlag getroffen. Bei einer Körpergröße von 1,80 m habe ich tatsächlichmit 18 kg Übergewicht über dem allgemein bekannten Normalgewicht (Körpergröße – 100). Gut, darüber streiten sich natürlich die Geister und nach BMI (Bode Maß Index) habe ich erst mal gar nicht gefragt. Tatsache ist, ich esse zu gerne!

Und da das nicht so weitergehen kann und ich keinesfalls noch ne Zahl vor dem Komma brauchen kann, bin ich gestern in ein Sportgeschäft hier in München gegangen und habe mich so richtig gut beraten lassen. So wie man sich das vorstellt. Ich wurde erst mal begutachtet, wie ich stehe, musste dann barfuß aufs Laufband und wurde per Video analysiert. Hier auch noch mal ein Dank an Frau Behrend von Lauf-bar in München. So stellt man sich das vor, also ich zumindest. Nicht einfach einen Schuh verkaufen der schick aussieht und halt irgendwie bequem ist, was sie ja im Grunde alle sind. Sondern anhand dem Laufverhalten, mein linker Fuß knickt zum Beispiel stärker ab, als der rechte, sollte der entsprechende Schuh ausgewählt werden. Auch passend zum Eigengewicht 😉

Und so kams, dass ich mich für den „Nike Zoom Bowerman Series“ entschieden habe, den man auch noch gan „techielike“ mit diesem Sensor ausstatten kann, der dann alles Mögliche misst. Vielleicht lege ich mir den ja auch noch zu. Ich liebe Gadgets!

Und da ich im schönen Schwabing in München wohne, lag nichts anderes nahe, als mich auf den alten Schwabinger Friedhof zu „quälen“. Da ich früher lange Jahre Tennis gespielt habe, dachte ich, von dieser „Restfitness“ muss doch irgendwie noch irgendwas vorhanden sein! Weit gefehlt! Nach der ersten Runde kapitulierten schon sämtliche Gliedmaße, das Schienbein schmerzte und von dem Japsen, das meine Lunge verursachte, berichte ich erst gar nicht – und das als Nichtraucher!

Nach einer Runde gehen und einer halben Runde Laufen, beschloss ich dann, dass dieser Anfang genug für ein erstes Erfolgserlebnis sein sollte. Und so trabte ich dann sichtlich erleichtert schon am frühen Morgen etwas getan zu haben wieder nach Hause.

Doch ich muss sagen, dass man irgendwie ein richtig gutes Gefühl hat, wenn man nach dem ersten Abkühlen unter die Dusche steigt, der Kreislauf in Schwung kommt und man schon irgendwie das Gefühl hat etwas für sich getan zu haben.

Und so kann ich hoffentlich die nächsten Tage erfolgreich davon berichten, dass durchs Joggen die Pfunde purzeln werden.

Dieser Beitrag wurde unter Gesund abnehmen, Joggen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Abnehmen durch Joggen

  1. Jens sagt:

    Sport ist eine zusätzliche Möglichkeit mehr an Gewicht zu verlieren. Außerdem werden so unsere müden Muskeln wieder gefordert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.