Diäten: Diabetiker leiden häufiger an Gluten-Unverträglichkeit

Diabetiker haben ein erhöhtes Risiko, eine Unverträglichkeit gegen das Getreideeiweiß Gluten zu entwickeln. Bei Patienten mit einem insulinpflichtigen Typ-1-Diabetes trete die sogenannte Zöliakie bis zu zehn Mal häufiger auf als in der Durchschnittsbevölkerung, erläutert Professor Otto-Albrecht Müller vom Berufsverband Deutscher Internisten.

Falls Anzeichen einer Unverträglichkeit auftreten, sollten Diabetiker nach Angaben des Mediziners auf glutenfreie Lebensmittel zurückgreifen, die im Handel erhältlich sind. Nicht alle diese Produkte seien aber automatisch auch mit dem jeweiligen Diätplan der Zuckerkranken vereinbar, warnt Müller. Im Zweifelsfall sollten Betroffene deshalb besser Rücksprache mit einem Arzt halten.

(ddp)

Dieser Beitrag wurde unter Diäten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Diäten: Diabetiker leiden häufiger an Gluten-Unverträglichkeit

  1. Mathias sagt:

    Lieber Robert.
    Davon hatte ich bisher nicht gehört.
    Weisst du warum dies dies si ist?
    Ich vermute die Kombinaition von Diabetes und Zöliakie klingt für sehr schwierig beim Einkauf von Lebensmitteln.

    LG
    Mathias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.